Macht den Kopf frei: Führungskräftetraining auf einer Berghütte im Alpenraum

Blog

Beratung, Training und Coaching in der Corona-Krise

Avatar of Sabine StrobelSabine Strobel - 07. April 2020 - Beratung, Training, Coaching

Beratung, Training und Coaching in der Corona-Krise

Coach2go, Präsenz- oder Telefoncoaching? Trainings, Seminare, Weiterbildungen und Workshops: online, indoor oder outdoor? Was bleibt gleich und was ist anders? Welche Formen von Coaching, Beratung und Trainings biete ich im Moment zusätzlich an? Sabine Strobel, psychologischer Coach und Führungskräfte-Trainerin in Hannover und Garmisch-Partenkirchen, informiert Sie hier über die aktuellen Möglichkeiten.

März 2020: Deutschland hat eine Vollbremsung hingelegt. Mitten in der Betriebsamkeit,  plötzlich Stillstand. Auf einmal ist alles anders. Viele Menschen sind verunsichert. Was darf man, was darf man nicht mehr? Womit gefährde ich mich selbst und womit trage ich zu einer Überlastung des deutschen Gesundheitssystems bei? Täglich ändern sich die Informationen, Zahlen von gestern sind morgen wieder völlig veraltet. Langfristige Planungen sind mehr möglich. Der Osterurlaub abgesagt, die Sommerferien unsicher. Wie lange diese Krise dauert, weiß im Moment niemand. Klar ist: Wir reden von Monaten, nicht von Wochen. Und: Wir fahren auf Sicht und müssen täglich neu planen. Die Vergangenheit ist vergangen, die Zukunft ist noch nicht da, bleibt uns noch das Hier und Jetzt. Was also kann ich tun, um gut durch die Krise zu kommen? 

Jeder, der ein Coaching (Privat- und Firmenkunden) bei mir macht, hat derzeit folgende Möglichkeiten in Niedersachsen (Stand: 15. Mai 2020).

  1. Sie kommen in meine Räumlichkeiten in die Ferdinand-Wallbrecht-Straße 57: https://www.strobel-coaching.de/infos/raeumlichkeiten.html Die Voraussetzung dafür ist, dass wir beide gesund sind und wir einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Direkt neben der Eingangstür können Sie im Badezimmer Ihre Hände waschen und desinfizieren. Ebenfalls ist es möglich, dass wir beide eine Gesichtsmaske tragen. 
  2. Wir verabreden uns zum Coach2go in der Natur, der zum Beispiel in der Eilenriede in Hannover stattfindet (Treffpunkt: Lister Turm). Mehr Infos dazu finden Sie hier: https://www.strobel-coaching.de/coach2go.html Dabei ist der Blick im Gehen nach vorne gerichtet und wir halten einen Mindestabstand von 1, 5 Metern. Sie bekommen ein kleines Coach2go-Buch, in dem Sie Ihre Reflexionen und Gedanken festhalten können.
  3. Wir machen ein Telefoncoaching. Das funktioniert besonders gut bei Kunden, die ich bereits kenne. Wir konzentrieren uns auf das gesprochene Wort und Ihre Fragen, die Sie bearbeiten wollen. Im Nachgang sende ich Ihnen dazu meine Notizen per Mail und/oder weitergehende Unterlagen per Mail, falls es das Thema erfordert.
  4. Wir skypen, arbeiten mit MS Teams oder machen ein Zoom-Meeting oder ein Hangout Meet. Oder wir nutzen gerne die von Ihnen gewünschte Meeting-Software und Sie laden mich dazu per Link ein. 
  5. Und natürlich haben Sie die Möglichkeit, Ihr Coaching abzusagen, wenn Sie sich nicht wohl fühlen. Es entstehen aufgrund der außergewöhnlichen Situation keine Kosten für Sie. Während der Corona-Krise gelten meine AGBs für Einzelcoaching nicht https://www.strobel-coaching.de/agb.html. Auch bei kurzfristigen Absagen entstehen Ihnen keine Kosten.

Online-Workshops, Webinare und Outdoor-Trainings

Egal ob Microsoft Teams, netucate YuLinc, Zoom Meeting, Edudip next oder Ihr favorisiertes Online-Tool – alles nützliche Vehikel, um Menschen zusammenzubringen. Fragen Sie gerne einen Online-Workshop oder ein Webinar bei mir an, denn in diesem Jahr wird der direkte Kontakt nicht immer möglich sein – und auch darüber hinaus können Online-Seminare eine gute Ergänzung zu Präsenz-Seminaren sein (Stichwort: Blended Learning). Am liebsten arbeite ich aber face-to-face: Körpersprache, Gestik und Mimik sind für mich wichtige Informationsquellen, wenn ich mit Gruppen interagiere.

Auch bringe ich Menschen gerne in Bewegung und lasse sie bei einem Walk’n’talk an der frischen Luft ihre Themen im Gehen bearbeiten. Ein besonderes Erlebnis sind Outdoortrainings in der Natur: Wir bleiben den ganzen Tag draußen und bearbeiten die Themen im Gehen oder im Wald - gerade in der warmen Jahreszeit eine gute Alternative zu Indoor-Veranstaltungen. Draußen können auch die Abstandsregelungen leichter eingehalten werden. Dazu sollte die Gruppe im Moment aber nicht größer als 8 Personen sein. Mehr Infos finden Sie hier: https://www.strobel-coaching.de/coach2go/coaching-garmisch-partenkirchen.html oder Sie sprechen mich direkt darauf an, dann überlegen wir gemeinsam, was möglich ist. Immer unter Einhaltung der behördlichen Richtlinien und zum Wohl der Teilnehmer*innen.

NEU:Die Kombination von Indoor-Impuls und Outdoor-Seminar

Und so geht das Indoor-Outdoor-Seminar: Ich gebe einen ersten Impuls im Seminarraum (max. 30 Minuten), danach bearbeiten wir die Leitfragen oder Themen draußen im Gehen (ca. 1,5 bis 2,0 Stunden). Anschließend geht es wieder rein, der nächste Impuls, den wir dann wieder draußen bearbeiten. Eine Möglichkeit, die auch an kalten Tagen nicht so erfahrene Outdoor-Gruppen gut ins Arbeiten bringt und an einen Seminarraum mit genügend Toiletten angedockt ist. Sie sehen, es ist eine Menge möglich im Moment. Probieren wir es einfach gemeinsam aus!

Wichtige Information für meine Coaching-Kunden in Bayern
(Stand: 15. Mai 2020): 

Gute Nachrichten für meine Geschäfts- und Privatkunden in Bayern: Seit dem 20. April stehen Ihnen ebenfalls alle fünf o. g. Möglichkeiten zur Verfügung. Es ist nun von der bayerischen Staatsregierung erlaubt, Kontakt mit einer Person außerhalb des eigenen Haushalts zu haben. Damit kann ich mit Ihnen wieder ein Coach2go zu Ihrem beruflichen Themen machen, zum Beispiel um den Eibsee (Dauer: 1,5 bis 2 Stunden). Selbstverständlich habe ich eine Atemschutzmaske dabei. Oder wir können ein Coaching in meinen Räumlichkeiten in Grainau machen.

NEU: Sorgentelefon für Ihre Mitarbeitende

Sorgentelefon, Telefonseelsorge, Muntermacher, psychologische Beratung oder offenes Ohr – ich biete anonyme, stärkende und mutmachende Telefonate für Ihre Mitarbeiter*innen an. Die Idee hatte eine Kundin von mir: „Können Sie sich vorstellen, als Sorgentelefon für meine Mitarbeiter dazu sein?“ Ohne zu zögern, habe ich Ja gesagt. Die Idee dahinter: Mitarbeitende, die sich unsicher oder überfordert fühlen, Ängste oder Sorgen haben, schreiben anonym unter dem Stichwort „Sorgentelefon“ eine Mail an mich. Wir vereinbaren dann einen Telefontermin. Als psychologischer Coach habe ich ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte Ihrer Mitarbeitenden. Ich höre zu, ermuntere, gebe – falls gewünscht – Feedback und unterstütze in beruflichen, aber auch in privaten Themenfeldern. 

Die Resonanz war äußerst positiv: Die Idee des externen Sorgentelefons wurde bei einer Betriebsversammlung verkündet. Die Mitarbeitenden waren im ersten Moment von diesem Angebot überrascht und dann sehr angetan über diese Unterstützung – auch wenn sie bisher nur ganz wenige in Anspruch genommen haben – die Botschaft ist klar angekommen: Ihr könnt bei Frau Strobel anrufen und euch die Dinge von der Seele reden, was euch bedrückt. Ein gutes Signal vom Unternehmen, das in dieser Zeit seine Mitarbeiter stärken möchten. Haben Sie Interesse? Dann schicken Sie mir ein Mail oder rufen Sie mich an: (0172) 51 888 95. 

Bitte jetzt nicht unsere Natur vergessen!

Nach wie vor – auch und gerade in ungewöhnlichen Zeiten – mache ich für jede Stunde Coaching, die ich durchführe, eine Waldspende. Mehr Infos zu meinem Naturprojekt finden Sie hier: https://www.strobel-coaching.de/projekt-2069.html

Und zu guter Letzt: Bleiben Sie gesund und munter! Ihre Sabine Strobel 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Weitere Informationen:

Erfahrungen & Bewertungen zu Sabine Strobel